GOLDENE REGELN FÜR DAS INTERNET

Goldene Regeln für das Internet

Zivilcourage als Grundlage für das Leben der Menschen in einer freiheitlichen Gesellschaft ohne Angst vor Gewalt – dies ist der Leitgedanke der Initiative „Tu Was! Zeig Zivilcourage!“.

Doch nicht nur im realen Leben soll Zivilcourage gefördert werden, sondern insbesondere auch in der in der virtuellen Welt. Hasskommentare, Trolls, Hetze, Rassismus, Mobbing, Stalking – diese Internetphänomene nehmen zu, werden härter und bösartiger. Aufgrund deren scheinbaren Anonymität verlieren Menschen mitunter ihre Hemmungen und handeln weniger bedacht.

Tu Was! Zeig Zivilcourage! Auch im Netz!“, initiiert durch die Bremische Landesmedienanstalt, das ServiceBureau Jugendinformation und den Verein „Tu was! Zeig Zivilcourage!“ soll Aufklärung und Unterstützung leisten.

Daher wurden sechs „Goldene Regeln“ für Zivilcourage im Internet entwickelt; Regeln, die aufzeigen sollen, dass Zivilcourage auch online nötig ist, um das soziale Klima innerhalb der Gesellschaft zu verbessern.

  • Schau nicht weg
  • Zeige Respekt
  • Bleib fair
  • Beziehe Position
  • Stehe Betroffenen zur Seite
  • Kein Hass
Zurück zur Übersicht