4. Tag der Zivilcourage - 19. September in Bremen

Der Aktionstag
Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Initiative "Tu was! Zeig´ Zivilcourage!" einen Tag der Zivilcourage, um das Thema stärker in der Öffentlichkeit zu verankern.
Unterschiedliche Netzwerk-Partner gehen in einer ungewöhnlichen Aktion auf die Bevölkerung zu und klären mit Aktionen über Gewaltprävention, richtiges Verhalten in Gefahrsituationen, Cybermobbing und andere Aspekte der Zivilcourage auf.
Im Gegensatz zu den ersten drei Tagen der Zivilcourage wird es keine zentrale Veranstaltung auf dem Bremer Marktplatz geben.

"Endstation Zivilcourage"
Die Netzwerk-Partner fahren mit einem Bus der Bremer Straßenbahn AG durch das Stadtgebiet und steuern feste Punkte an, treffen dort auf weitere Beteiligte und gestalten ein informatives Programm.

10.00 - 12.00 Uhr
"Schweizer Eck" im Bremer Osten
Züricher Straße/St-Gotthard-Straße

13.00 - 15.00 Uhr
Vegesacker Bahnhofsplatz im Bremer Norden

16.30 - 19.00 Uhr
Beim Ohlenhof/Gröpelinger Heerstraße im Bremer Westen

Die Beteiligten
"Juuuport"-Scouts
Landesmedienanstalt Bremen
Waldorfschule Bremen-Ost
Bremer Straßenbahn AG
Senatorin für Jugend
Kooperationsstelle Kriminalprävention
Jugendkirche Bremen
Ortsamt Bremen-West
Ortsamt Bremen-Ost
"Mutgeschichten"
Tom Bola
u.a.