Kampagne „Goldene Regeln“ für Zivilcourage auf dem Bremer Freimarkt gestartet

Pünktlich zur Eröffnung des Freimarkts am 19. Oktober 2012 hat die Initiative „Tu was! Zeig’ Zivilcourage!“ im Rahmen einer breit angelegten Kooperation ihre neue Kampagne „Goldene Regeln“ gestartet. „Ziel der Aktion ist es, Menschen jeden Alters nachhaltig für Zivilcourage in der Öffentlichkeit zu sensibilisieren und ihnen praktische Regeln und Verhaltensweisen mit auf den Weg zu geben“, erklärt Norbert Kuntze, Sprecher der Initiative. Eigens entwickelte Aufkleber und Banner, die auf dem Freimarkt erstmals zum Einsatz kommen, geben die sechs wichtigsten Regeln kurz und prägnant wieder:

„Hinter diesen direkten und klaren Aufforderungen stehen die Grundwerte der Initiative ‚Tu was! Zeig’ Zivilcourage!’: Empathie, Haltung, Vernunft, Hilfe und Engagement“, so Kuntze. Die grafisch ansprechende Gestaltung und Farbwahl soll die Neugier und das Interesse der Öffentlichkeit wecken. Über einen QR-Code auf den Aufklebern gelangt man zur Internetseite, wo die einzelnen Regeln ausführlich beschrieben werden.

 

Unterstützung erfährt die Initiative unter anderem vom Bremer Schaustellerverband, der Polizei und der Bundespolizei Bremen sowie der BSAG. Die Aufkleber sind in der Freimarktsaison sowohl in Bussen und Bahnen der BSAG als auch an den Fahrzeugen der Polizei und der Bundespolizei zu sehen. Zusätzlich werden im Hanse- und Bayernzelt sowie in Halle 7 Banner und Screens mit den „goldenen Regeln“ angebracht.