Zivilcourage gehört auch auf den Freimarkt!

Aufkleber und Banner zeigen Goldene Regeln für Zivilcourage

Wenn auf dem Freimarkt viele feiernde Menschen zusammenkommen, kann es passieren, dass eigentlich harmlose Situationen schneller eskalieren. Die sechs Goldenen Regeln der Zivilcourage helfen Menschen in brenzligen Momenten richtig zu reagieren, umso wichtiger, dass möglichst viele Menschen diese Regeln kennen. Darum kooperiert die Initiative „Tu was! Zeig Zivilcourage!“ auch in diesem Jahr zum Freimarkt mit dem Schaustellerverband Bremen. Eigens entwickelte Aufkleber und Banner werden auf dem Freimarktgelände, am Hauptbahnhof und auch in Bussen und Bahnen der BSAG angebracht.

Die sechs Goldenen Regeln für Zivilcourage lauten:
• Beobachte genau
• Hol Hilfe
• Halte Abstand
• Suche Mitstreiter
• Kümmer dich um das Opfer
• Sei Zeuge

Die Aktion zielt darauf ab, die Öffentlichkeit für das Thema Zivilcourage zu sensibilisieren und liefert praktische Tipps und Verhaltensweisen. „Hinter diesen direkten und klaren Aufforderungen stehen die Grundwerte der Initiative ‚Tu was! Zeig Zivilcourage!’: Empathie, Haltung, Vernunft, Hilfe und Engagement“, so Norbert Kuntze, Sprecher der Initiative. Durch die grafische Gestaltung und Farbwahl soll die Neugier und das Interesse der Öffentlichkeit geweckt werden. Über einen QR-Code auf den Aufklebern gelangt man zur Internetseite, auf der die einzelnen Regeln ausführlich beschrieben werden.

Über „Tu Was! Zeig Zivilcourage!“
Die Initiative „Tu was! Zeig Zivilcourage!“ wurde 2011 in Bremen gegründet. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, alltagsbezogene Aufklärungsarbeit zum Thema Zivilcourage zu leisten sowie das Thema stärker in die öffentliche Diskussion einzubringen. www.zeig-courage.de