Richtig einmischen

VeröffentlichungKreiszeitung.de

Bremen - Von Ralf Sussek

Der Fall Dominik Brunner vor zwei Jahren in München ist einer der spektakulärsten Fälle von Zivilcourage – mit dem Thema wird man aber auch in alltäglichen Situationen konfrontiert. Ein breites Bündnis veranstaltete gestern auf dem Marktplatz den ersten „Tag der Zivilcourage“

„Tu was! Zeig Zivilcourage!“ lautet der Name der Initiative (wir berichteten). Ziel ist eine Kooperation unterschiedlicher Gesellschaftsgruppen, um die Perspektiven zum Thema Zivilcourage zu verbreiten und alltagsbezogene Aufklärung zu leisten. „Es ist nicht leicht, sich einzumischen, die Stimme zu erheben“, sagte Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) bei der Eröffnung des „Tags der Zivilcourage“ –  aber es ist manchmal notwendig, möchte man hinzufügen. Wie man es richtig macht, auch das soll an diesem Tag gezeigt werden.