TdZ2018 – in Bremen

8. Tag der Zivilcourage

Demokratisches Picknick

Marktplatz der Demokratie

Am Mittwoch, 19. September 2018 findet zum 8. Mal der „Tag der Zivilcourage“ auf dem Bremer Marktplatz statt.

Bremens Zentrum soll sich während des Aktionstages in einen Ort der öffentlichen Debatte verwandeln. Zudem präsentieren die Teilnehmer bei einem „Demokratischen Picknick“ die Vielfalt des sozialen Engagements und des Ehrenamtes mit Informationen, Gesprächen, Aktionen und Musik.

Zum Abschluss der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Demokratie beginnt mit uns“ ruft ein breites Bündnis ziviler Organisationen und Personen zu einem „Demokratischen Picknick“ auf dem Bremer Marktplatz auf, um ein Zeichen für den Erhalt und die Stärkung demokratischer Prinzipien der Gesellschaft zu setzen. Die Grundpfeiler für Zivilcourage stehen dabei im Mittelpunkt: Respekt, Haltung, Aufmerksamkeit, Vernunft, Hilfsbereitschaft, verantwortliches Handeln und soziales Engagement.

Im Zentrum wird die „Speakers Corner“ stehen. Die Teilnehmer haben dort die Möglichkeit, ihr demokratisch basiertes Anliegen vorzutragen, Wünsche und Forderungen an die Vertreter der Bremischen Bürgerschaft und der politischen Parteien zu richten.

Das Rednerpult der Bürgerschaft steht (symbolisch) dem Volk zur Verfügung und wird vor dem Tor des Parlaments aufgebaut.

Die Debatte soll geprägt sein von den Themen des Bündnisses: Demokratie, Demokratieerhalt und -gestaltung, demokratische Werte, Menschen- und Grundrechte und die von der Landeszentrale für politische Bildung Bremen entwickelte Aktion „Mein Herz für Grundrechte“ fortsetzen.

Die Regeln der Debattenbeiträge sind gebunden an Respekt und Konstruktivität. In den Beiträgen soll es keinen Hass, keine Diskriminierung und keinen Rassismus geben.

Die Redezeit der Beiträge ist begrenzt auf 60 Sekunden.

Die im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankerten Grundrechte stehen in der aktuellen politischen Debatte in Frage und drohen durch gesellschaftliche Veränderungen im Alltäglichen ausgehöhlt zu werden. Das Bündnis „Demokratie beginnt mit uns“ hat in einer Reihe öffentlicher Veranstaltungen in Bremen Meinungen und Erkenntnisse über das Verhältnis der Bürgerinnen und Bürger zu ihren Grundrechten und somit auch zur politischen Willensbildung auf demokratischer Basis gesammelt.

Diese Ergebnisse werden im September dem höchsten parlamentarischen Vertreter des Bundeslandes, Bürgerschaftspräsident Christian Weber, übergeben.

Ergebnisse und Erkenntnisse aus dieser Sammlung sollen in die finale Veranstaltung von „Demokratie beginnt mit uns“ am 19. September 2018 am 8. „Tag der Zivilcourage“ auf dem Bremer Marktplatz fließen.

Das im Grundgesetz verankerte Recht auf freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut und ein Grundpfeiler der Demokratie.

Um der demokratischen Willensbildung in all seinen Facetten und seiner Meinungsvielfalt Ausdruck zu verleihen, laden wir zum „Demokratischen Picknick“ auf den Bremer Marktplatz ein.

Vereine, Organisationen, Verbände, Parteien und Einzelpersonen, die sich für die demokratischen Werte und Normen unserer Gesellschaft respektvoll und vorurteilsfrei einsetzen, freuen sich auf ein friedliches Miteinander, ein antirassistisches, tolerantes und auf Respekt, Solidarität und Vernunft fußendes, kurzum: bremisches, Volksfest.

Zurück zur Übersicht